Morgenpost 8. Juli
No items found.

Morgenpost 8. Juli

INSERE MORGENPOST 08.07.2024

Guten Morgen liebe Gäste, wir wünschen Ihnen einen schönen Montag! 

Mit  zunehmendem Hochdruckeinfluss stellt sich stabiles Sommerwetter ein.Morgendliche  Restwolken lösen sich auf und es wird recht sonnig. Die Quellwolken am  Nachmittag bleiben meist harmlos. Die Temperaturen steigen auf 25 Grad im  Wipptal bis 30 Grad im Unterland.Am Dienstag scheint nach Auflösung lokaler  Hochnebelfelder verbreitet die Sonne. Später entstehen meist nur harmlose  Quellwolken. Die Temperaturen legen weiter zu. Auch am Mittwoch wird es  überwiegend sonnig und die Gewitterneigung steigt am Nachmittag nur leicht  an. Der Donnerstag bringt wenig Änderung mit viel Sonnenschein und  Quellwolken am Nachmittag über den Bergen. Gegen Abend sind einzelne  Wärmegewitter möglich. Am Freitag wird die Luftschichtung labiler und im  Tagesverlauf nimmt die Gewitterneigung zu.

Diese Woche in Steinegg

Täglich ab Montag:09:00, 10:30, 14:00, 15:30, 17.00 Uhr TÄGLICH Hofführung mit Weinverkostung beimPitznerhof, Vormerkung: Tel. 338 4521694, info@pitzner.it

Ab Dienstag,(täglich außer Montags) 10.10 / 11.10 Uhr Führungim Museum Steinegg, Vormerkung innerhalb 12 Uhr des Vortages: Tel. 0471619560 / steinegg@eggental.com

10.15 Uhr Führung im Bienen Wald, Vormerkung innerhalb 12 Uhr des Vortages: Tel. 0471619560 / steinegg@eggental.com  

21.00 Uhr Führung in der Sternwarte Max Valier,Vormerkung steffi-wolters@hotmail.com

Mittwoch

09:00 Uhr Geführte Tageswanderung von Gröden zur Seiseralm

Vormerkunginnerhalb 16:30 des Vortages Tel. 0471 619560 / steinegg@eggental.com

Donnerstag

20:30 Culturinarika – Music under the stars beimViglatscherhof in Steinegg

Tickets online

20:00 Theater One Way ticket zum Monat, Gasthof Unteregger Gummer

21:00 Astronomische Erlebnis-Nachtwanderung in Steinegg, Vormerkunginnerhalb 12:00  Tel. 0471 619560 /online / steffi-wolters@hotmail.com

21:00 Führung in der Sternwarte Max Valier, Vormerkung: Tel. 371 6761428/ online

Freitag 14:00Führung im Sonnenobservatorium Peter Anich, Vormerkung: Tel.371 6761428 / online

            21.00Uhr Führung in der SternwarteMax Valier (de/it), Vormerkung Tel. 0471 610020

 

HEUT AM ABEND AB HALB SIEBEN

Salat vom Büffet

 

***

 

Spaghetti bologneser Art*

 

***

Cordon bleu, Röstkartoffel

oder

rote Beeteknödel, Salbeibutter

***

Blaubeerschnitte

***

 

Wiesl’s Weinempfehlung:

Verlab, Cüvee, Kellerei St. Pauls, 28,00  Euro

 

Der Witz des Tages:

Ein Bauer wurde zu  60 Tagen Gefängnis verurteilt. Seine Frau schrieb ihm wütend einen Brief:  "Jetzt, wo Du im Knast sitzt, erwartest Du wohl, dass ich das Feld  umgrabe und Kartoffeln pflanze? Aber nein, das werde ich nicht tun!"Sie  bekam als Antwort: "Trau dich bloss nicht das Feld anzurühren, dort habe  ich das Geld und die Gewehre versteckt!" Eine Woche später schreibt Sie  ihm erneut einen Brief: "Jemand im Gefängnis muss Deinen Brief gelesen  haben. Die Polizei war hier und hat das ganze Feld umgegraben, ohne Etwas zu  finden."
 Da schreibt ihr Mann zurück: "Gut, dann kannst Du ja jetzt die  Kartoffeln setzen!"

  

*Für Unverträglichkeiten wenden Sie  sich an die Mitarbeiter

 

Der Bergwandertipp von heute: Die Hanikerschwaige:

 Wunderschöne Almwanderung am Fuße derRosengartengruppe mit idyllischem Blick auf die Vajolet-Türme. Vom Parkplatzgehen wir den Weg 1-7 in südöstlicher Richtung durch den Wald. Die breiteForststraße verläuft stetig bergauf in der Spur einer Rennrodelbahn. Nach etwa20 Minuten erreichen wir den Abzweig zur Hanicker Schwaige. Wir wenden uns hiernach links und folgen dem Weg 7, welcher uns am Fuße des Rosengartens durchWald und Wiesen nordwärts führt. Wir überqueren den ersten Lauf des Breibaches,welcher im Sommer allerdings nur sehr wenig Wasser führt und erreichen dieBaumannsschwaige. Hier gehen wir nicht bis zu den Hütten, sondern überquerenden zweiten Bachlauf, wenden uns nach rechts und folgen steil bergauf dem Weg7.  Nach Verlassen des Waldes führt unsder Weg über wunderschöne, mit Blumen übersäte Almenwiesen mit herrlichem Blick auf die Felsenmassive des Rosengartens (Laurinswand). Nach ca. 1 Stunde gehen wir steil bergab zur Hanicker Schwaige, ein idealer Ort um eine ausgedehnte Rast einzulegen. Von hier aus kann man die berühmten Vajolet-Türme bestaunen.In nordöstlicher Richtung sieht man die Gesellenspitze (2186 m) und denPlafetsch (2207 m). Im Norden erstrecken sich in scheinbar greifbarer dieTschaminspitzen. Nachdem wir uns an der atemberaubenden Aussicht satt gesehenhaben legen wir den Heimweg auf derselben Strecke zurück.  

Datei ansehen >

Schau mal rein

No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
bitte auf das Foto klicken!
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
Unsere Morgenpost 2024
Die Genusswoche im Mai
Unser Wiesl
4 bis 11. Mai - alle guten Dinge sind 3 und das im Mai. Lena, Julia und ich werden Sie wieder bei unserer Mädelswoche begleiten und verwöhnen, während der Mann im Hause unser Isidor Sie mit Köstlichkeiten aus seiner Küche verwöhnt! Wir freuen uns auf Sie!

Natürlich Wohlfühlen
Buche deinen Traumurlaub!

Jetzt anfragen!

Wiesl's Herzschlag:
Der Newsletter für unsere geschätzten Gäste