Morgenpost 3. Juni

Morgenpost 3. Juni

INSERE MORGENPOST 03.06.2024 Guten Morgen liebe Gäste, wirwünschen Ihnen einen guten Start in Ihre Urlaubswoche

   

Ein Tief über der Adria  zieht langsam nach Osten weiter. Der Montag bringt einen Wechsel aus  dichteren Wolken und Sonnenschein. In der Früh ist stellenweise etwas Regen  nicht ausgeschlossen, am Nachmittag bilden sich besonders über den Bergen ein  paar gewittrige Regenschauer. In den Tälern bleibt es meist trocken. Die  Temperaturen ändern kaum und steigen auf maximal 19 Grad im Wipptal bis 24  Grad im Raum Bozen. Am Dienstag entwickeln sich nach einem freundlichen  Vormittag größere Quellwolken und die Wahrscheinlichkeit für einzelne  Regenschauer oder Gewitter nimmt in der Folge zu. Von Mittwoch bis Freitag  wird das Wetter stabiler. Nach Auflösung lokaler Hochnebelfelder stellt sich  jeweils sehr sonniges und meist trockenes Wetter ein. Selbst über den Bergen  bleibt die Schauerneigung nachmittags nur gering. Die Temperaturen erreichen  sommerliche Werte mit bis zu 29 Grad im Süden des Landes.

 

Wandertipp: Die Stoaner Mandlen

 

Wir fahren mit dem Auto von Bozennach Jenesien. Weiter geht es bis nach Flaas, einer Fraktion von Jenesien. Inder Dorfmitte (sind eigentlich nur wenige Häuser) biegen wir rechts der Beschilderung  Kampidell„Jenesier Jöchl“ folgend ab undfahren zuerst über eine asphaltierte Straße, dann über einen Schotterweg biszum Kampideller Parkplatz, wo wir unser Auto parken. Nun noch schnell denRucksack aufgepackt und los geht es! Wir passieren zuerst eine Forststange undfolgen dem Forstweg in Richtung „Putzenkreuz“. Es dauert nicht lang, dann teiltsich der Weg. Wir entscheiden uns für links (Markierung 5) und wandern weiterbis zum Ende des Forstweges. Wieder links abbiegen und weiter bis zu einerWaldkreuzung, bei der wir mehrere Schilder vorfinden: Möltner Kaser, Auenalmusw. Wir setzen unsere Wanderung in Richtung Möltner Kaser (Markierung 5), alsolinks abbiegend, fort. Der Steig führt uns zu einem Holzzaun, den wirübersteigen. Weiter geht es dann parallel dieses Zaunes über die Kaserböden inRichtung Stoanerne Mandln. Bei den Kaserböden können wir schon die erstenSteingestalten sehen, wir müssen aber noch ein kleines Tal passieren und kommendann nach circa 1,5 bis 2 Stunden am Gipfelkreuz bei den Stoanernen Mandln an.

 

Die Sektkellerei Arunda

Fünfzehn Kilometer nördlich desbekannten Weinanbaugebietes Terlan und nur zwanzig Kilometer von Bozen undMeran entfernt, ist es dem auf einer beschaulichen Hochebene auf

1200 Metern Seehöhe gelegenen Mölten gelungen sichdie für kleine Bergdörfer typische Ruhe zu bewahren. Hier, inmitten eineridyllischen Kulisse von Bergen und Wäldern, wo die Umwelt noch intakt ist undalle Voraussetzungen für das hervorragende Gedeihen des Weines gegeben sind,hat die Familie Reiterer 1979 ein kleines Unternehmen gegründet. Eshandelt sich dabei um Europas höchstgelegenen Sektkellerei, in dem dieProduktion nach der klassischen Methode erfolgt. Hier stellen wirSüdtiroler Sekt her, prickelnde Juwelen, die sich dank größtem handwerklichenGeschick und Hingabe in kompromissloser Qualität präsentieren. ÖffnungszeitenMontag-Freitag 08-12 14-18 Samstag 08-12 Samstagnachmittaggeschlossen Mittwoch um 10 Uhr und Donnerstag um 11 Uhr Führung - 8Euro  Anmeldung erforderlich

 

HEUT AM ABEND AB HALB SIEBEN

 

Salat vom Büffet

 

***

Karotten-Ingwersuppe

***

Spaghetti Tomatensauce

 

***

Cordon bleu

oder

gefüllte Paprika

 

                          ***

Buchweizenroulade

 

 Weinempfehlung:

Amistar il  secondo, Peter Sölva, Kaltern, 32,00 Euro

*Für Unverträglichkeiten wenden Sie  sich an die Mitarbeiter

Der  Witz des Tages

Zwei Schnecken treffen sich. Die eine hat ein dickes, blaues  Auge. Fragt die andere: "Wie konnte Dir das nur passieren?"  "Nun, als ich gestern auf dem Weg nach Hause war, schoß doch ganz  plötzlich ein Pilz aus dem Boden..."

 

Das Knottnkino in Vöran

 

Auf dem porphyrroten Rotsteinkogelzwischen den Dörfern Hafling und Vöran throntdas Knottnkino des Künstlers Franz Messner, der aus Ritten oberhalbvon Bozen stammt. Der Aussichtspunkt mit 30 Kinosesseln aus Stahl undKastanienholz lädt die Wanderer ein, Platz zu nehmen, zu reflektieren und dieeinmalige Aussicht wie in einem Naturkino zu genießen. 
Vom Knottnkino in Vöran überblickt man das gesamte Etschtal und genießt denüberwältigenden Ausblick von den Bergspitzen der Texelgruppe bis zum Gantkofel,von der Aussichtsplattform Penegal und weiter zum Weißhorn.Knottn bedeutet imSüdtiroler Dialekt Fels. Vor Millionen von Jahren, als der Tschögglberg vonLava und Aschenregen geformt wurde, entstanden diese weinroten, runden Kuppen.Diese Felsformationen sind in Südtirol einmalig, in Vöran kann man drei davonfinden: den Rotsteinkogel, den Beimsteinkogel und denUntersteinkogel.

Datei ansehen >

Schau mal rein

No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
bitte auf das Foto klicken!
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
Unsere Morgenpost 2024
Die Genusswoche im Mai
Unser Wiesl
4 bis 11. Mai - alle guten Dinge sind 3 und das im Mai. Lena, Julia und ich werden Sie wieder bei unserer Mädelswoche begleiten und verwöhnen, während der Mann im Hause unser Isidor Sie mit Köstlichkeiten aus seiner Küche verwöhnt! Wir freuen uns auf Sie!

Natürlich Wohlfühlen
Buche deinen Traumurlaub!

Jetzt anfragen!

Wiesl's Herzschlag:
Der Newsletter für unsere geschätzten Gäste