Morgenpost 3. April 2024
No items found.

Morgenpost 3. April 2024

INSERE MORGENPOST 03.04.2024 Mittwoch

 

Guten Morgen liebe Gäste, wirwünschen Ihneneinen schönen Mittwoch!

Eine schwache Kaltfront  überquert den Alpenraum und sorgt wieder vorübergehend für trübe  Verhältnisse. Die Wolken überwiegen, die Sonne zeigt sich nur selten und im  Tagesverlauf sind stellenweise ein paar Regentropfen möglich. Am Abend klart  der Himmel wieder auf. Die Höchstwerte gehen etwas zurück und reichen von 9°  bis 16°. Am Donnerstag kommt die Sonne wieder häufiger zum Vorschein,  zeitweise ziehen aber auch ein paar dichtere Wolkenfelder durch. Der Freitag  verspricht überwiegend sonniges Wetter, lokale Hochnebel verschwinden rasch.  Auch am Samstag scheint nach morgendlichen Hochnebeln meist die Sonne. Der  Sonntag bringt eine freundliche Mischung aus Sonne und hohen Schleierwolken.  Die Temperaturen steigen immer weiter an.

DerMarlinger Waalweg

 Dieser Weg wurde vor rund 250 Jahrenerbaut und fließt heute noch großteils neben dem ursprünglichen offenen Kanal.Seinen Anfang nimmt der Marlinger Waalweg bei der Töll, wo das Wasser der Etschabgeleitet wird. Er verläuft am Hang des Marlinger Berges oberhalb derOrtschaften Forst, Marling und Tscherms und endet am Raffeingraben bei Lana. Innahezu ebenem Verlauf schlängelt sich der Weg durch Wiesen, Obstgüter undWeinberge. Entlang des Weges befinden sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten undHöfe. Auch ein Abstecher zum Schloss Lebenberg - eine stattliche Burg aus dem13. Jahrhundert oberhalb von Tscherms - lohnt sich! Besonders im Frühjahr undHerbst, aber auch im Hochsommer ist der eher schattig gelegene MarlingerWaalweg ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie! Markierung: 33B, 33A,35A, 9 Tipp: Parken Sie Ihr Auto auf dem Gratisparkplatz der Vigilijochseilbahnin Lana, gehen dann nach unten an den Busbahnhof in Lana um mit dem Stadtbusbis nach Meran an den Zugbahnhof zu fahren. Dort nehmen Sie die innerstädtischeLinie 213 bis auf die Töll, und wandern dann den Waalweg an der orthographischrechten Seite der Etsch herunter bis nach Lana.

 

HEUT AM ABEND AB HALB SIEBEN

 

Salat vom Büffet

***

Karotten-Ingwersuppe

***

Tagliatelle mit frischen Tomaten

***

Kalbssteak rosa gebraten

oder

Chinoa-Gemüseauflauf

***

Creme brülee

                          ***

Wiesl’s Weinempfehlung:

Rose  Fildirose, Castel Firmian, 22,00 Euro

 

Der  Witz des Tages

 Nach einer  schnellen Verfolgungsjagd stoppt die Polizei Vlad. „So viel Spaß hatte ich  den ganzen Tag nicht“, sagt der Polizist. „Wenn Sie eine gute Entschuldigung  haben, lassen wir das mit dem Strafzettel.“ „Vor drei Wochen hat mich meine  Frau wegen eines Polizisten verlassen“, erklärt Vlad. „Und als ich Ihr Auto  kommen sah, fürchtete ich, Sie wollten sie zurückbringen.“

 

Schloss Tirol

Die Stammburg der Grafen von Tirol enthält heute dasSüdtiroler Landesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte. Majestätisch throntdas Stammschloss des Landes hoch über Meran auf einem mächtigen Moränenhügel.Schloss Tirol war der einstige Sitz der im Jahr 1253 ausgestorbenen Grafen vonTirol und stellt heute eines der Wahrzeichen des Landes dar. Das Schloss warnamengebend für das unter Graf Meinhard II im 13. Jahrhundert entstandene LandTirol. Um 1140 wurde das Schloss von den Grafen von Tirol als deren Residenzerbaut, doch schon bald wurde die Anlage zum bedeutendsten Schloss in ganzTirol. Die Ringmauer des Schlosses, errichtet um 1100, gehört heute zu denältesten noch erhaltenen Burgmauern überhaupt. Seine Blütezeit erlebte es unterGräfin Margarete Maultasch, welche jedoch endete, als diese abdankte und dieResidenz der Grafen nach Innsbruck verlegt wurde. Erst im 19. Jahrhundert wurdeim Schloss Renovierungsarbeiten vorgenommen und im Jahr 2003 das SüdtirolerLandesmuseum für Kultur- und Landesgeschichte untergebracht. Das Museumschildert die Geschichte des Landes Tirols von seinen Anfängen bis in dieheutige Zeit. Als Überreste erhalten sind heute die eindrucksvollen Portale desPalas und der Burgkapelle. Im Innen der Kapelle verbergen sich außerdemzahlreiche frühgotische Fresken, die ältesten Glasmalereien sowie eineüberlebensgroße Kreuzigungsgruppe. Und über dem Eingang zur Kapelle sehen Siedie älteste erhaltene Darstellung des Tiroler Adlers aus dem 13. Jahrhundert.Und außerdem: neben der Burg befindet sich eine Falknerei mit einerGreifvogelpflegestation und auch die Erdpyramiden von Dorf Tirol befinden sichin unmittelbarer Nähe.

 

Datei ansehen >

Schau mal rein

No items found.
No items found.
No items found.
Unsere Morgenpost 2024
Die Genusswoche im Mai
Unser Wiesl
4 bis 11. Mai - alle guten Dinge sind 3 und das im Mai. Lena, Julia und ich werden Sie wieder bei unserer Mädelswoche begleiten und verwöhnen, während der Mann im Hause unser Isidor Sie mit Köstlichkeiten aus seiner Küche verwöhnt! Wir freuen uns auf Sie!

Natürlich Wohlfühlen
Buche deinen Traumurlaub!

Jetzt anfragen!

Wiesl's Herzschlag:
Der Newsletter für unsere geschätzten Gäste