Morgenpost 22. Mai
No items found.

Morgenpost 22. Mai

INSERE MORGENPOST 22.05.2024

Guten Morgen liebe Gäste, wirwünschen Ihneneinen wunderschönen Mittwoch!

Feuchte Luftmassen  bestimmen das Wetter in den Alpen. Es bleibt wechselhaft. Zeitweise scheint  zwar die Sonne, doch vor allem am Nachmittag muss man wieder mit  Regenschauern oder einzelnen Gewittern rechnen. Die Höchstwerte reichen von  17° im Wipptal bis 23° im Unterland. Auch der Donnerstag verläuft  unbeständig, im Tagesverlauf kommt es zu weiteren Regenschauern. Am Freitag  wechseln Sonne und Wolken, im Tagesverlauf steigt die Schauerneigung wieder  etwas an. Der Samstag verläuft zeitweise sonnig, in der zweiten Tageshälfte  muss man wieder mit ein paar Regenschauern rechnen. Auch am Sonntag ist es am  Vormittag recht sonnig, am Nachmittag sind erneut örtliche Schauer möglich.

 

 

DerBurgenweg in Eppan

Man startet im Eppaner Ortsteil Missian, den man auch mit dem Autobuserreicht. Sonst kann man neben der Feuerwehrhalle parken. Den Dorfwegweitergehend, sieht man bald die ersten Markierungen. Durch Obstwiesen undWeinberge gelangt man in den Wald, wobei sich stets Hinweistafeln nach»Hocheppan« finden. Im Wald geht man an einem Aufschluss von feinstem Seesandvorbei, den die Überetscher »Flinz« nennen und der darauf hinweist, dass dasEtschtal ein gewaltiger See war, bevor sich die Etsch einen neuen Weg rund ums heutige Schloss Sigmundskron bahnte. Man kommt dann auf den Burgenweg und zum offiziellen Parkplatz.Etwas später bietet die Jausenstation Ebnerhof eine erste Einkehrmöglichkeit.Das SchlossHocheppan erreicht man nach etwa 250 Höhenmetern in einerStunde. Einkehrmöglichkeit. Das Schloss wieder verlassend geht es nach linkshinab. Ein Wegweiser gibt an: »Burgenweg Boymont–Korb–Hocheppan«. Nun heißt esbis zum Bach etwa 90 Meter abzusteigen. Auf der gegenüberliegenden Seite gehtes teilweise über Holztreppen mit beiderseitigem Geländer wieder insgesamt 100Meter hinauf. Nach gemütlichem Waldspaziergang heißt es wieder 70 Meterabsteigen, und man gelangt auf dem Burgenweg und vorbei an einigen zugemauertenStollenlöchern aus dem letzten Krieg nach kurzem Aufstieg in etwa einer Stundezur Ruine Boymont. Jausenstation, Aussichtspunkt Bergfried. Der Abstieg folgtdem Burgenweg: man geht unter Schloss Korb vorbei und folgt der Straße nachlinks, wo man in Kürze den Platz von Missian, also den Ausgangspunkt erreicht. Anfahrt:Von Bozen an Frangart vorbei bis zum Pillhof, dort rechts ab nach Unterrain, abdort hoch nach Missian und von dort aus ist die Burgenwanderung bereitsausgeschildert.

 

 

BurgHocheppan!

Hoch über der Gemeinde Eppan an der Weinstraße, oberhalb von steilenFelswänden, thront erhaben die Burg Hocheppan. Auf 636 Metern über demMeeresspiegel gelegen, ist sie ein herrlicher Aussichtspunkt über das gesamteEtschtal, Überetsch und das Bozner Becken. Nicht nur die idyllischen Weinberge,die Eppan an der Weinstraße auszeichnen, sind von der Burg aus zu sehen, auchder Ausblick von den Ötztaler Alpen bis zu den Dolomiten ist einmalig.DieGeschichte der Burg Hocheppan reicht weit zurück, um 1130 von Graf Ulrich IIerbaut, war sie schon damals einer der namhaftesten Ansitze und bedeutendstenWehranlagen Südtirols. Sehr imposant, schon bei der Ankunft auf der BurgHocheppan, ist der mächtige fünfeckige Bergfried, der 23 Meter in den Himmelragt.Heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt, für Wandererund Genießer. Bereits nach einer knappen Stunde Wanderung von Missian aus, wirdvon ausgezeichneter Kulinarik in der Burgschenke über einzigartiger Kultur aufder gesamten Burganlage und der Burgkapelle, bis hin zum sportlichenBogenparcour im Wald rund um Hocheppan, einiges geboten.

HEUT AM ABEND AB HALB SIEBEN

 

Salat vom Büffet

***

 

 

Spaghetti mit Tomatensauce

***

 

Paniertes Schnitzel mit Kartoffelsalat  oder Käse-Kräuteromelette

***

 

Tirami Su*

                          ***

Wiesl’s Weinempfehlung:

Fildirose rose, Castel Firmian, 22,00  Euro

 

*Für Unverträglichkeiten wenden Sie  sich an die Mitarbeiter

 

 

Der Witz des Tages

Ein Mann findet eine Flasche am  Ostseestrand und öffnet sie – ein Geist erscheint und sagt: „Du hast einen  Wunsch frei!“ Der Mann: „Ich will mal nach Hawaii, hab aber solche Flugangst.  Könntest du mir nicht eine Autobahn dahin bauen?“ Der Geist druckst rum:  „Tja, ich bin auch nur ein einfacher Geist, und so eine lange Autobahn... Tut  mir echt leid, wünsch dir was anderes.“ Der Mann: „Ich würde gern die Frauen  verstehen!“ Der Geist seufzt und sagt nach einer Weile: „Wie viel Spuren soll  die Autobahn denn haben?“

*Für Unverträglichkeiten wenden Sie  sich an die Mitarbeiter

 

 

 

 

 

Datei ansehen >

Schau mal rein

No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
bitte auf das Foto klicken!
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
Unsere Morgenpost 2024
Die Genusswoche im Mai
Unser Wiesl
4 bis 11. Mai - alle guten Dinge sind 3 und das im Mai. Lena, Julia und ich werden Sie wieder bei unserer Mädelswoche begleiten und verwöhnen, während der Mann im Hause unser Isidor Sie mit Köstlichkeiten aus seiner Küche verwöhnt! Wir freuen uns auf Sie!

Natürlich Wohlfühlen
Buche deinen Traumurlaub!

Jetzt anfragen!

Wiesl's Herzschlag:
Der Newsletter für unsere geschätzten Gäste