Morgenpost 20. Mai
No items found.

Morgenpost 20. Mai

INSERE MORGENPOST 20.05.2024

Guten Morgen liebe Gäste, wirwünschen Ihneneinen wunderschönen Pfingstmontag

Aus Süden gelangen warme,  aber teils labil geschichtete Luftmassen Richtung Alpen. Der Pfingstmontag  bringt eine Mischung aus Sonne und Wolken. In der zweiten Tageshälfte steigt  die Schauerneigung wieder etwas an. Die Höchstwerte liegen am Nachmittag  zwischen 21° und 26°. Am Dienstag nähert sich ein Tief und von Süden her  breiten sich Niederschläge aus. In der Nacht auf Mittwoch regnet es teils  kräftig. Am Mittwoch bleibt das Wetter auf der wechselhaften Seite mit Sonne  und ein paar Regenschauern vor allem in der zweiten Tageshälfte. Auch der  Donnerstag verläuft unbeständig, es überwiegen die Wolken mit weiteren  Regenschauern. Am Freitag wechseln Sonne und Wolken mit einzelnen Schauern am  Nachmittag

 

Der Blauburgunderweg

Der Blauburgunderweg im Süden Südtirols ist ein neuer Kultur- undWeinlehrpfad, der durch das bekannte Pinot-Noir-Anbaugebiet entlang desNaturparks Trudner Horn führt. Ausgehend von den charakteristischenUnterlandler Dörfern Auer, Montan und Neumarkt können hier die italienweitbesten Blauburgunder-Lagen in Mazon, Glen und Pinzon durchquert werden. ZurAuswahl steht eine Tagestour von 14 Kilometern Länge oder dreiHalbtageswanderungen. Auf dem Weg treffen Wanderer auf historische undkulturelle Kleinode, wie etwa die bedeutende archäologische Fundstelle vonCastelfeder, die alte Fleimstaler Bahntrasse, die Pinzoner Stephanskirche mitdem spätgotischen Hans-Klocker-Altar, die idyllisch gelegene St. Michael-Kirchein Mazon, die Ruine Kaldiff oder das stattliche Schloss Enn. InformativeSchautafeln und interaktive Stationen bringen dieses einzigartige Weinbaugebietund seine Geschichte näher. Schöne Aussichtspunkte auf das Südtiroler Unterlandbelohnen die Wanderer auf ihrem Weg. Die zu bewältigenden Höhenmeter haltensich in Grenzen, dafür gibt es aber Vieles zu entdecken und zu erleben, fürGroß und Klein. Der Weinlehrpfad ist familienfreundlich und ungefährlich. Erkann 12 Monate im Jahr begangen werden. Ein rotes B weist den Wanderern denWeg.

 

Familienwanderung der Traminer Höhenweg

Vom Rathausplatz aus geht es durch die Hans-Feur-Straße, derHauptverbindung der Ortschaft, bis zum Festplatz. Dort angelangt geht es linksin die Mühlgasse. Diese Straße wird bis zu einer Abzweigung in rechter Richtungverfolgt. Nach einer überquerten Brücke sehen Sie das Hotel Winzerhof. In derKurve nach dem Hotel ist der eigentliche Einstieg zum Naturerlebnisweg Tramin.Der Weg führt erst durch Weinberge, dann leicht ansteigend durch mediterranenMischwald zum Gasthaus Plattenhof in Söll. Von dort aus geht es in rechterRichtung absteigend zum tiefer gelegenen “Kalterer See Wanderweg”. Diesem Wegfolgend gelangen Sie wieder zum Einstieg des Naturerlebnisweges und in wenigenMinuten wieder zum Ausgangspunkt. Der Naturerlebnisweg ist nicht kinderwagentauglich.Für die Wanderung empfiehlt sich gutes Schuhwerk. Dauer 2,5 Stunden.

 

HEUT AM ABEND AB HALB SIEBEN

 

Salat vom  Büffet

***

 

Karotten-Ingwersuppe

***

 

Tagliatelle grüner Spargel

***

 

Schmorbraten vom einheimischen Rind,  Bratkartoffel, Gemüse

Oder gefüllte Zucchini

***

 

Erdbeer-Sahneroulade*

                          ***

Wiesl’s Weinempfehlung:

Lagrein Dunkel, Baron v. Eyerl,  Bozen, 28,00 Euro

*Für Unverträglichkeiten wenden Sie  sich an die Mitarbeiter

 

Der Witz des Tages

Ein Mann findet eine Flasche am  Ostseestrand und öffnet sie – ein Geist erscheint und sagt: „Du hast einen  Wunsch frei!“ Der Mann: „Ich will mal nach Hawaii, hab aber solche Flugangst.  Könntest du mir nicht eine Autobahn dahin bauen?“ Der Geist druckst rum:  „Tja, ich bin auch nur ein einfacher Geist, und so eine lange Autobahn... Tut  mir echt leid, wünsch dir was anderes.“ Der Mann: „Ich würde gern die Frauen  verstehen!“ Der Geist seufzt und sagt nach einer Weile: „Wie viel Spuren soll  die Autobahn denn haben?“

*Für Unverträglichkeiten wenden Sie  sich an die Mitarbeiter

 

DerTraminer Höhenweg

In Tramin begeben wir uns zunächst in den südlichen Ortsteil Schweigglpass, wo dermit Nr. 5 markierte Lochweg schräg anzusteigen beginnt. Bald wird die breiteTrasse des Kastelazweges gekreuzt, während unsere Route in gleichbleibenderGrundrichtung durch meist dichten Wald an Höhe gewinnt. Interessant ist einesteile Passage zwischen Felsen hindurch, eine Säule steht hier frei von derHauptwand abgerückt. Bald darauf kommen wir in die Grauner Reblagen und wandernvollends bis in den ruhigen Bergweiler (823m) hinauf. Eine etwas längereVariante zweigt zuvor über die Sitzkofl-Aussicht und das Kirchlein St. Georgab. Wir durchlaufen Graun in nördlicher Richtung und befinden uns damit schonauf dem Traminer Höhenweg, der am Lenzenhof (856m) vorbeiführt und bei dernächsten Gabelung links aufwärtszieht. Man folgt stets Nr. 9; etwa an derhöchsten Stelle kreuzt Weg Nr. 6. Der Traminer Höhenweg nähert sich quer durchdie Hänge dem tiefen Einriss des Höllentals, das sich als verzweigtesGrabensystem entpuppt. Drei einzelne Runsen sind zu traversieren, deren Bächein Trockenperioden womöglich mickrig wirken, bei Gewittern jedoch starkanschwellen können. Zwischendrin gibt es ein kurzes, aber knackiges Auf und Ab,ehe nördlich des Höllentals der Rastplatz am Klapf (924m) passiert wird.Während wir den ersten Abzweig talwärts noch ausschlagen, nehmen wir die zweiteMöglichkeit im Übergangsbereich zum Kalterer Höhenweg wahr und laufen nacheinem markanten Rechtsknick mit Nr. 10 beim Gummerer Hof (751m) ein. Von dort hinunterauf die Zoggler Forststraße und entweder mit einer weit ausholenden Schleifeoder über die steile Abkürzung bergab. Auf Höhe des Hofes Rappental vomSträßchen rechts ausscherend und an den Plantagen von Schloss Rechtenthalentlang hinunter nach Tramin. Durch den Ortskern schließt sich der Kreis.

Datei ansehen >

Schau mal rein

No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
bitte auf das Foto klicken!
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
No items found.
Unsere Morgenpost 2024
Die Genusswoche im Mai
Unser Wiesl
4 bis 11. Mai - alle guten Dinge sind 3 und das im Mai. Lena, Julia und ich werden Sie wieder bei unserer Mädelswoche begleiten und verwöhnen, während der Mann im Hause unser Isidor Sie mit Köstlichkeiten aus seiner Küche verwöhnt! Wir freuen uns auf Sie!

Natürlich Wohlfühlen
Buche deinen Traumurlaub!

Jetzt anfragen!

Wiesl's Herzschlag:
Der Newsletter für unsere geschätzten Gäste